Was ist ein schmerzhaftes Blasensyndrom? Ist es gefährlich?

Das schmerzhafte Blasensyndrom ist zwar keine bekannte Krankheit, betrifft jedoch mehr Menschen, als Ihnen vielleicht bewusst ist. Lesen Sie weiter, um die Symptome, Behandlung und Änderungen des Lebensstils zu entdecken, die Ihr Leben mit schmerzhaftem Blasensyndrom von schrecklich bis völlig überschaubar machen können.

1. Was verursacht das schmerzhafte Blasensyndrom?

Leider konnten die Forscher noch nicht feststellen, was das schmerzhafte Blasensyndrom verursacht. Die Ideen reichen von früheren Blaseninfektionen, die die Auskleidung der Blase eines Patienten schädigen, bis hin zur genetischen Anfälligkeit für Blasenerkrankungen und der Frage, ob ein Patient gleichzeitige Erkrankungen hat. Besonders Frauen mit Reizdarmsyndrom, Fibromyalgie, Endometriose oder Allergien sind von diesem verwirrenden Zustand betroffen.

Einige Forscher und Ärzte vermuten, dass das schmerzhafte Blasensyndrom eine Autoimmunerkrankung sein kann, bei der das körpereigene Immunsystem die Blase angreift, als ob es ein Virus oder ein Bakterium wäre. Auch diese Theorie ist nicht bewiesen.

schmerzhaftes Blasensyndrom

2. Was sind häufige Symptome eines schmerzhaften Blasensyndroms?

Die Hauptsymptome des schmerzhaften Blasensyndroms sind denen einer Harnwegsinfektion bemerkenswert ähnlich: Sie können beim Wasserlassen ein Brennen verspüren oder einen starken, häufigen Harndrang verspüren, den Sie nicht ignorieren können. Sie können Schmerzen in Ihrer Blase verspüren, selbst wenn sie leer ist. Darüber hinaus können Sie entweder vage oder scharfe Schmerzen in Ihrer Harnröhre, Vulva oder Ihrem Rektum verspüren.

Während manche Menschen das Glück haben, nur einen leichten Fall von schmerzhaftem Blasensyndrom zu haben, müssen Menschen mit schweren Fällen möglicherweise bis zu 40 Mal am Tag urinieren und haben aufgrund ihres Zustands auch mit ständigem Stress, Depressionen und fragmentiertem Schlaf zu kämpfen .

schmerzhaftes Blasensyndrom

3. Wie wird das schmerzhafte Blasensyndrom diagnostiziert?

Ihr Arzt wird Sie wahrscheinlich bitten, eine Urinprobe abzugeben, um eine Harnwegsinfektion und sexuell übertragbare Infektionen auszuschließen. Danach wird Ihr Arzt Ihnen möglicherweise zusätzliche Fragen zur Dauer Ihrer Symptome stellen, wann sie wieder aufflammen und wann sie besser werden.

Ihr Arzt kann eine Zystoskopie empfehlen. Bei diesem Verfahren wird ein kleiner Schlauch mit einer Kamera durch die Harnröhre in Ihre Blase eingeführt. Diese Kamera prüft auf Anzeichen anderer Blasenprobleme wie Nierensteine, Krebs und Geschwüre. Zur weiteren Untersuchung kann eine Biopsie eines betroffenen Bereichs durchgeführt werden.

schmerzhaftes Blasensyndrom

4. Welche Medikamente können das schmerzhafte Blasensyndrom behandeln?

Pentosanpolysulfat ist eines der wenigen Medikamente zur Behandlung des schmerzhaften Blasensyndroms. Es hilft Ihrer Blase, sich mit der Zeit besser zu fühlen, aber es kann bis zu sechs Monate dauern, bis sie vollständig funktioniert. Antidepressiva und Antihistaminika können kurzfristig helfen. Botox-Injektionen können die spastischen Muskeln Ihrer Blase entspannen.

Wenn Sie ein schweres schmerzhaftes Blasensyndrom haben, kann Ihr Arzt Sie bitten, eine Blaseninstallation in Betracht zu ziehen, bei der die Blase 15 Minuten lang mit Flüssigkeit gefüllt und dann entleert wird. Die Flüssigkeit enthält Medikamente, die Schmerzen lindern und der Blase helfen, sich zu entspannen.

schmerzhaftes Blasensyndrom

5. Welche Nahrungsmittel und Getränke können das schmerzhafte Blasensyndrom verschlimmern?

Eine gesunde Ernährung ist bei jeder Erkrankung von Vorteil, da sie Ihrem Körper hilft, das Gleichgewicht zu halten. Viele gesunde Lebensmittel können jedoch die Symptome des schmerzhaften Blasensyndroms verschlimmern. Tomaten und Produkte aus Tomatenmark, wie Spaghettisauce, Pizzasauce und Ketchup, können Ihrer Blase tagelang unwohl sein.

Alkohol kann Ihre Schmerzen zwar für kurze Zeit vergessen lassen, belastet jedoch eine bereits schmerzende Blase. Das gleiche gilt für scharfe Speisen, Zitrusfrüchte, Koffein und leider auch Schokolade. Ihre Lebensmittelauslöser stehen möglicherweise nicht auf dieser Liste, aber wenn Sie sorgfältig notieren, was Sie essen und wann Ihre Symptome aufflammen, können Sie ableiten, um welche Lebensmittel es sich handelt und einen Plan zur Vermeidung erstellen.

schmerzhaftes Blasensyndrom

6. Welche Nahrungsmittel und Getränke sind beim schmerzhaften Blasensyndrom hilfreich?

Die gute Nachricht ist, dass es mehrere Lebensmittel gibt, die bei schmerzhaften Symptomen des Blasensyndroms helfen können. Es ist ein Volksheilmittel, aber Eibischwurzelextrakt sowie der aus dieser Wurzel hergestellte Tee sollen eine wütende Blase beruhigen.

Andere möglicherweise nützliche Lebensmittel sind Milch (obwohl Milchprodukte für manche Menschen ein Auslöser sein könnten), Haferflocken, einfache Lebensmittel wie Reis und Nudeln und Birnen. Auch hier kann dir das Führen eines Tagebuchs helfen zu verstehen, was deine Blase stört, wenn Essen ein Auslöser ist.

schmerzhaftes Blasensyndrom

7. Welche Physiotherapie hilft beim schmerzhaften Blasensyndrom?

Sie können Ihre Blase zwar nicht trainieren, aber Sie können ihr beibringen, diesen häufigen, quälenden Harndrang zu ignorieren. Blasentraining beinhaltet die Zusammenarbeit mit einem Arzt oder Physiotherapeuten, um einen festen Zeitplan für das Wasserlassen festzulegen.

Andere Aktivitäten, die ein Physiotherapeut anbieten kann, sind sanfte Cardio-Übungen und Yoga. Sanfte Routinen, die sowohl die Beckenbodenmuskulatur stärken als auch entspannen sollen, sind von Vorteil.

schmerzhaftes Blasensyndrom

8. Welche anderen Behandlungen werden beim schmerzhaften Blasensyndrom angewendet?

Wenn Ihre Blase auf konservative Behandlungen wie Ernährungsumstellung und Physiotherapie nicht anspricht, ist es möglicherweise an der Zeit, etwas Intensiveres in Betracht zu ziehen. Wenn Sie einen schweren Fall von schmerzhaftem Blasensyndrom haben, gibt es zusätzliche Optionen für Ihre Erkrankung.

Obwohl eine Operation in Betracht gezogen wird, ist dies im Allgemeinen der letzte Ausweg bei der Behandlung des schmerzhaften Blasensyndroms. Es kann versucht werden, eine Blaseninstallation mit Medikamenten vorzunehmen, und Sie können sich an dieses Verfahren aus Ihrer Diagnose erinnern. Die Nervenstimulation, eine Behandlung, bei der kleine elektrische Impulse an die Nerven der Blase gesendet werden, kann Schmerzen lindern und den Drang, ständig urinieren zu müssen, reduzieren.

schmerzhaftes Blasensyndrom

9. Beeinflusst das schmerzhafte Blasensyndrom mein Fortpflanzungssystem?

Das schmerzhafte Blasensyndrom sollte sich nicht direkt auf Ihr Fortpflanzungssystem oder Ihre Fähigkeit, Kinder zu tragen, auswirken. Ihr schmerzhaftes Blasensyndrom kann sich während der Schwangerschaft verschlimmern oder bessern, und es gibt keine Möglichkeit vorherzusagen, in welche Richtung die Erkrankung schwingen wird.

Während das schmerzhafte Blasensyndrom Ihre Fähigkeit zu einer gesunden Schwangerschaft nicht beeinträchtigen sollte, kann es aufgrund des schmerzhaften Geschlechtsverkehrs Ihr Sexualleben und die Fähigkeit, ein Kind zu zeugen, stark beeinträchtigen. Wenn dies ein Problem darstellt, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Möglichkeiten, die Ihnen helfen können.

schmerzhaftes Blasensyndrom

10. Wie kann ich einem geliebten Menschen mit schmerzhaftem Blasensyndrom helfen?

Wenn Sie das schmerzhafte Blasensyndrom nicht aus erster Hand erfahren, fragen Sie sich vielleicht, warum seine Patienten nicht einfach Medikamente einnehmen und gesund werden können. Das schmerzhafte Blasensyndrom kann als „unsichtbare Krankheit“ bezeichnet werden, da Betroffene äußerlich völlig gesund aussehen können, während sie innerlich mühsam den Tag überstehen.

Um jemandem, den Sie mit schmerzhaftem Blasensyndrom lieben, praktisch zu helfen, helfen Sie ihm, sich an seine Medikamente und Arzttermine zu erinnern. Planen Sie außerdem bei Ausflügen und langen Reisen zusätzliche Toilettenstopps ein. Ihr Ehepartner, Partner, Elternteil oder Freund wird Ihre Aufmerksamkeit zu schätzen wissen.

schmerzhaftes Blasensyndrom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.