ischämischer Schlaganfall: 10 gefährliche Symptome

Ein ischämischer Schlaganfall ist eine schwere Erkrankung. Es tritt auf, wenn sich ein Blutgerinnsel in einem Blutgefäß im Gehirn festsetzt. Ohne Blutzufuhr beginnen die Gehirnzellen innerhalb von Minuten abzusterben. Die Diagnose eines ischämischen Schlaganfalls wird mit einer Vielzahl von Tests gestellt, einschließlich körperlicher Untersuchung, Magnetresonanztomographie und CT-Scans. Andere sind Elektroenzephalogramme, Echokardiographie und Angiographie.

Patienten müssen wegen eines ischämischen Schlaganfalls eine Notfallbehandlung erhalten. Im Krankenhaus umfasst die Behandlung eines ischämischen Schlaganfalls häufig intravenöse Medikamente. In den meisten Fällen verwenden Ärzte Gewebe-Plasminogen-Aktivator für ischämischen Schlaganfall. Eine Operation bei einem ischämischen Schlaganfall ist eine weitere Option. Patienten müssen möglicherweise auch Langzeitmedikamente zur Genesung einnehmen. Natürlich müssen Patienten zuerst die Symptome eines ischämischen Schlaganfalls verstehen.

Symptome (1): Plötzliches Taubheitsgefühl oder Muskelschwäche (wie Gesichtslähmung)

Ein Patient, der einen ischämischen Schlaganfall erleidet, kann plötzliches Taubheitsgefühl oder Schwäche in Gesicht, Händen, Armen, Beinen oder Füßen verspüren. Taubheit ist der Verlust der Empfindung in einem Teil des Körpers. Muskelschwäche ist die eingeschränkte Fähigkeit, die Muskeln in einem oder mehreren Körperteilen zu bewegen. Sowohl plötzliche Taubheit als auch Muskelschwäche können auf einen ischämischen Schlaganfall hinweisen.

Bei den meisten Patienten mit einem ischämischen Schlaganfall treten diese Symptome auf einer Körperseite oder im Gesicht auf. Dieses Symptom tritt auf, wenn ein ischämischer Schlaganfall eine unzureichende Blutversorgung der Arterien verursacht, die die Nerven im Gehirn versorgen. Diese Nerven senden Signale an die Muskeln und Nerven des Körpers. An den betroffenen Körperteilen oder im Gesicht kann es zu Lähmungen kommen.

Symptome eines ischämischen Schlaganfalls

Symptome (2): Verlust des Sehvermögens

Ein ischämischer Schlaganfall, der den Blutfluss zu Teilen des Gehirns stoppt, kann dazu führen, dass Patienten das Sehvermögen verlieren. Sehstörungen im Zusammenhang mit einem ischämischen Schlaganfall sind sehr schwerwiegend und treten plötzlich auf. Dies unterscheidet sich stark von typischen Sehstörungen, die allmählich auftreten und weniger schwerwiegend sind. Verschwommenes Sehen oder vollständiger Sehverlust sind Anzeichen für einen ischämischen Schlaganfall. Dies bedeutet, dass die Blutversorgung nicht in die Gehirnzellen gelangt, die mit den Augen kommunizieren.

Einige Aspekte des Sehverlusts können nach einem ischämischen Schlaganfall eines Patienten im Laufe der Zeit rehabilitiert und verbessert werden. Leider kann ein Sehverlust dauerhaft sein.

Symptome eines ischämischen Schlaganfalls

Symptome (3): Plötzliche Kopfschmerzen

Zwischen 7 und 65 Prozent der Patienten, die einen ischämischen Schlaganfall haben, haben auch plötzliche Kopfschmerzen, bevor oder während ihr Schlaganfall auftritt. Kopfschmerzen, die durch einen ischämischen Schlaganfall verursacht werden, verursachen Kopfschmerzen in bestimmten Bereichen des Gehirns des Patienten. Wenn die Blutzufuhr zu den Halsschlagadern blockiert ist, kann der Patient Kopfschmerzen in der Stirn bekommen. Wenn die Blutzufuhr zum hinteren Teil des Gehirns blockiert ist, kann der Patient Schmerzen im hinteren Teil des Gehirns verspüren.

Eine Möglichkeit, durch Schlaganfall verursachte Kopfschmerzen zu unterscheiden, ist die Geschwindigkeit, mit der die Symptome auftreten. Ein gewöhnlicher Kopfschmerz entwickelt sich normalerweise langsam. Umgekehrt treten Kopfschmerzen, die aufgrund eines ischämischen Schlaganfalls auftreten, plötzlich und ohne Vorwarnung auf.

Symptome eines ischämischen Schlaganfalls

Symptome (4): Schwierigkeiten beim Sprechen

Ein Patient mit einem ischämischen Schlaganfall kann beginnen, Probleme mit der Kommunikation zu haben. Sie sprechen möglicherweise mit Sätzen, die keinen logischen Sinn ergeben, und sprechen in unvollständigen Sätzen. Sie sagen möglicherweise auch nicht vorhandene Wörter und sind nicht in der Lage, das Gespräch zwischen anderen zu verstehen.

Die meisten Menschen haben die Komponenten, die ihre Fähigkeit, Sprache zu verstehen und zu sprechen, steuern, in der linken Seite ihres Gehirns. Ein ischämischer Schlaganfall, der diesen Teil des Gehirns betrifft, kann dazu führen, dass der Patient nicht in der Lage ist, Wörter zu verstehen und zusammenzusetzen. Ein weiterer Mechanismus, durch den ein ischämischer Schlaganfall dazu führen kann, dass ein Patient Schwierigkeiten beim Sprechen hat, besteht darin, dass er die Bewegung seines Mundes nicht koordinieren kann, um Geräusche oder Wörter zu erzeugen.

Symptome (5): Gleichgewichtsverlust und Schwierigkeiten beim Gehen

Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Patient mit einem ischämischen Schlaganfall Probleme mit dem Gleichgewicht und dem Gehen hat. Diese Symptome treten häufig aufgrund einer plötzlichen Schwäche des betroffenen Beins auf. Diese Symptome treten aufgrund der mangelnden Durchblutung der Nerven auf, die für die Auslösung der Bewegung der Beinmuskulatur verantwortlich sind. Andere Ursachen für Gehschwierigkeiten können mit der Sehfähigkeit des Patienten zusammenhängen.

Wenn es ein Problem mit unserem Gehirn gibt, wird es schwierig sein, das Gleichgewicht zu halten. Der Verlust des Gleichgewichts kann viele Ursachen haben, einschließlich eines ischämischen Schlaganfalls. Wenn das Gehirn nicht mit den entsprechenden Körperteilen kommunizieren kann, funktionieren Augen, Ohren, Gelenke und Muskeln nicht zusammen.

Symptome eines ischämischen Schlaganfalls

Symptome (6): Schwindel

Viele Patienten betrachten Schwindel als Symptom eines ischämischen Schlaganfalls. Patienten, denen schwindelig ist, können sich unsicher, schwach und ohnmächtig fühlen. Patienten, die unter Schwindel leiden, haben das Gefühl, als ob sich der Raum um sie herum dreht. Während eines ischämischen Schlaganfalls kann Schwindel sehr intensiv sein.

Obwohl Schwindel in den meisten Fällen kein ernsthaftes Problem darstellt, kann Schwindel manchmal ein Zeichen für etwas Ernsteres sein, wie einen ischämischen Schlaganfall. Die meisten Menschen mit Schwindel werden zuerst von ihrem Arzt untersucht. In den meisten Fällen ist Schwindel wahrscheinlich auf Krankheiten wie niedrigen Blutdruck oder niedrigen Blutzucker zurückzuführen. Aus diesem Grund ist eine ärztliche Begutachtung erforderlich.

Symptome (7): Doppelbilder

Wie bereits erwähnt, ist der Verlust der Sehkraft ein schwerwiegendes Symptom eines ischämischen Schlaganfalls. Es ist jedoch nicht das einzige Symptom, das mit dem Sehvermögen eines Patienten zusammenhängt. Insbesondere treten bei vielen Patienten während eines ischämischen Schlaganfalls Doppelbilder auf. Doppelbilder bedeutet, dass Sie zwei überlappende Bilder anstelle eines einzelnen normalen Bildes sehen. Doppelbilder können andere Symptome eines ischämischen Schlaganfalls wie Schwindel und Gleichgewichtsverlust verschlimmern.

Eine der Hauptfolgen eines ischämischen Schlaganfalls ist die Unfähigkeit des Blutes, das Gehirn zu erreichen, was auch die Nerven beeinflusst, die die Augenmuskeln kontrollieren, was möglicherweise zu Doppelbildern führt. Es gibt viele Gründe für dieses Symptom. Daher ist es unbedingt erforderlich, dass Sie Ihre Augen von einem professionellen Augenarzt untersuchen lassen.

Symptome eines ischämischen Schlaganfalls

Symptome (8): Brustschmerzen

Brustschmerzen sind normalerweise mit Herzinfarkten verbunden. Einige Patienten, die einen ischämischen Schlaganfall erleiden, können jedoch Brustschmerzen als Symptom haben. Es gibt Hinweise darauf, dass Brustschmerzen bei einem ischämischen Schlaganfall bei Frauen häufiger auftreten. Diese Berichte behaupten auch, dass Brustschmerzen gleichzeitig mit Herzklopfen auftreten können.

Es ist wichtig zu beachten, dass Brustschmerzen zwar ein Zeichen für einen ischämischen Schlaganfall sind, aber nicht so häufig wie andere Symptome. Daher sollten Patienten gleichzeitig ihre anderen Symptome berücksichtigen. In allen Fällen führen jedoch Schmerzen in der Brust häufig dazu, dass Patienten einen Notarzt rufen müssen.

Symptome eines ischämischen Schlaganfalls

Symptome (9): Übelkeit

Mehreren Berichten zufolge leiden etwa 22 % der Menschen unter Übelkeit, nachdem die Symptome eines ischämischen Schlaganfalls aufgetreten sind. Es gibt Hinweise darauf, dass Frauen häufiger unter Übelkeit leiden als Männer. Übelkeit ist das Gefühl des Erbrechens.

Viele Patienten mit ischämischem Schlaganfall verbinden Übelkeit mit ihren anderen Symptomen. Beispielsweise kann ein plötzlicher und starker Kopfschmerz bei manchen Patienten Übelkeit auslösen. Schwindel kann auch Übelkeit verursachen. Daher tritt Übelkeit besonders häufig auf, wenn Patienten während eines ischämischen Schlaganfalls plötzliche Kopfschmerzen und Schwindel haben.

Symptome eines ischämischen Schlaganfalls

Symptome (10): Kurzatmigkeit

Durch Kurzatmigkeit haben Betroffene oft das Gefühl, nicht vollständig durchatmen zu können. Kurzatmigkeit tritt häufig nach mäßigem oder starkem Training auf. Es ist nicht das häufigste Symptom eines ischämischen Schlaganfalls. Es kommt jedoch bei einigen Patienten vor. Die Forschung behauptet, dass dieses spezielle Symptom bei Frauen häufiger vorkommt als bei Männern. Obwohl die Atemnot in kurzer Zeit verschwinden kann, tritt sie in der Regel bei einem Schlaganfall wieder auf.

Symptome eines ischämischen Schlaganfalls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.