chronischer ischämischer Brustschmerz: 10 wichtige Symptome, sofort überprüfen

Vonadmin

Feb 12, 2022

Chronischer ischämischer Brustschmerz ist ein Symptom einer Herzerkrankung. Brustschmerzen sind ein Symptom einer Herzerkrankung und treten aufgrund einer Blockierung der Arterien oder als Folge einer unzureichenden Durchblutung der Arterien auf, die sauerstoffreiches Blut zum Herzen transportieren. Brustschmerzen können durch Stress oder körperliche Aktivität ausgelöst werden.

Chronische ischämische Brustschmerzen verschwinden normalerweise schnell. Dennoch kann es ein Zeichen für ein lebensbedrohliches Herzproblem sein. Normalerweise können chronische ischämische Brustschmerzen mit Medikamenten und Änderungen des Lebensstils behandelt werden. Wenn es schwerer ist, müssen Sie möglicherweise auch operiert werden. Es ist wichtig, die Ursache dieses Symptoms herauszufinden, um einen Herzinfarkt zu vermeiden.

Symptome (1): Brustschmerzen

chronischer ischämischer Brustschmerz ist eine Art von Brustschmerz, der aus einer verminderten Durchblutung des Herzens resultiert. Ein Mangel an Blutfluss bedeutet, dass Ihr Herzmuskel nicht genug Sauerstoff bekommt. Brustschmerzen treten auf, wenn die Blutversorgung des Herzmuskels reduziert ist. Die Schmerzen werden oft durch körperliche Aktivität oder emotionalen Stress ausgelöst. Die Symptome treten auf, wenn Ihr Herz härter arbeitet, z. B. wenn Sie Sport treiben oder Treppen steigen. Der Schmerz ist von kurzer Dauer, vielleicht 5 Minuten oder weniger. Brustschmerzen verschwinden schneller, wenn Sie sich ausruhen oder Medikamente einnehmen.

Brustschmerzen, die in Ruhe auftreten, sind akute ischämische Brustschmerzen. Die Intensität und Schwere der Schmerzen verschlimmern sich mit der Zeit. akuter ischämischer Brustschmerz ist normalerweise schwerer und dauert länger als chronischer ischämischer Brustschmerz, vielleicht 30 Minuten oder länger. akuter ischämischer Brustschmerz kann schließlich zu einem Herzinfarkt führen.

Symptome (2): Schmerzen in Armen, Nacken, Kiefer, Schulter oder Rücken

Neben chronischen Brustschmerzen durch Ischämie können auch Schmerzen in anderen Körperregionen auftreten. Männer spüren oft Schmerzen in Brust, Nacken und Schultern. Frauen können Beschwerden in ihrem Bauch, Nacken, Kiefer, Rachen oder Rücken verspüren. Manchmal wird dieser Schmerz nicht als Symptom einer Herzerkrankung erkannt. Infolgedessen kann sich die Behandlung von Frauen verzögern. Dies sind auch häufige Symptome eines Herzinfarkts.

Denn Brustschmerzen können sich auch auf Schultern, Arme, Nacken, Kiefer oder Rücken ausbreiten. In einigen Fällen haben die Patienten nur Schmerzen im linken Arm und Nacken. Da es viele mögliche Symptome und Ursachen gibt, sollten alle Schmerzen von einem Arzt abgeklärt werden.

Symptome chronischer ischämischer Brustschmerzen

Symptome (3): Kurzatmigkeit

Zusätzlich zu chronischen Brustschmerzen kann eine Ischämie auch Kurzatmigkeit verursachen. Kurzatmigkeit tritt auf, wenn Ihr Herzmuskel nicht genug sauerstoffreiches Blut bekommt. Verengte oder blockierte Arterien reduzieren die Sauerstoffzufuhr zum Herzen und zu anderen Geweben, was oft zu Kurzatmigkeit führt. Das Gehirn denkt, dass dem Körper Sauerstoff fehlt und versucht, das Problem zu beheben. Das Gehirn sendet Signale an den Körper, um die Atemfrequenz zu erhöhen, was zu Atemnot führen kann.

Wenn Sie an chronischen ischämischen Brustschmerzen leiden, kann leichte körperliche Betätigung Kurzatmigkeit verursachen. Kurzatmigkeit und Brustschmerzen können auch zusammen auftreten. Treten diese Symptome gleichzeitig auf, ist es an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen.

Symptome chronischer ischämischer Brustschmerzen

Symptome (4): Schwindel

Chronische ischämische Brustschmerzen treten auf, wenn der Herzmuskel nicht den Sauerstoff erhält, den er benötigt, um richtig zu funktionieren. Gleichzeitig wird die Durchblutung anderer Körperteile, einschließlich des Gehirns, reduziert. Schwindel kann auftreten, wenn der Blutfluss zum Gehirn reduziert ist. Schwindel und Brustschmerzen können auch zusammen auftreten. Es gibt viele Dinge, die Schwindel verursachen können, und Schwindel ist nicht unbedingt ein Symptom eines Herzproblems.

Häufige Ursachen für Schwindel sind niedriger Blutzucker, ein plötzlicher Blutdruckabfall, Herzerkrankungen und Anämie. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn bei Ihnen häufig Schwindel auftritt.

Symptome chronischer ischämischer Brustschmerzen

Symptome (5): Sehr müde fühlen

Chronische ischämische Brustschmerzen weisen auf eine verminderte Durchblutung des Körpers hin. Der Blutfluss transportiert Sauerstoff und Nährstoffe zum Körper, und wenn der Blutfluss unterbrochen wird, kann dies schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Der Körper und die Muskeln benötigen eine große und konstante Versorgung mit Sauerstoff und Glukose, um richtig zu funktionieren. Wenn das Herz Blut nicht effizient zum Körper und zu den Muskeln pumpen kann, kann dies zu leichter Ermüdung führen.

Während Müdigkeit durch verschiedene Arten von Krankheiten oder Medikamente verursacht werden kann, tritt dieses Symptom häufig bei Menschen mit koronarer Herzkrankheit auf. Patienten können sich nach leichter körperlicher Betätigung und körperlicher Aktivität müde fühlen. Wenn Sie häufig müde werden, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Symptome chronischer ischämischer Brustschmerzen

Symptome (6): Übelkeit oder Erbrechen

Übelkeit kann auch ein Symptom für chronische ischämische Brustschmerzen sein. In den meisten Fällen ist die Übelkeit leicht oder mittelschwer, in schweren Fällen kann die Übelkeit zu übermäßigem Erbrechen führen. Tatsächlich kann Erbrechen auf einen Herzinfarkt hindeuten. Wenn Sie starke Übelkeit oder Erbrechen verspüren, ist es wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Übelkeit kann durch Brustschmerzen ausgelöst werden oder durch Sauerstoffmangel im Verdauungssystem verursacht werden. Frauen leiden auch häufiger unter Übelkeit als Männer. Dieses Symptom kann mit Verdauungsstörungen verwechselt werden. Wenn Erbrechen und Übelkeit zusammen mit anderen Symptomen auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Symptome chronischer ischämischer Brustschmerzen

Symptome (7): Schwitzen

Chronische ischämische Brustschmerzen können Schwitzen verursachen. Eine mögliche Ursache ist die Ausschüttung von Adrenalin, einem Hormon, das der Körper bei Stress ausschüttet, was zu Schweißausbrüchen führen kann. Schwitzen kann auch ein Zeichen für einen Herzinfarkt sein. Übermäßiges Schwitzen kann ein Frühwarnzeichen für Herzprobleme sein, insbesondere wenn Sie keinen Sport treiben oder sich körperlich betätigen.

Die Patienten können auch kalte Schweißausbrüche erfahren. Nachtschweiß ist auch ein häufiges Symptom bei Frauen mit Herzproblemen. Wie die oben aufgeführten Symptome kann dieses Symptom ohne Vorwarnung auftreten, insbesondere bei Frauen.

Symptome chronischer ischämischer Brustschmerzen

Symptome (8): Brennendes Gefühl in der Brust

Chronische ischämische Brustschmerzen können ein brennendes Gefühl in der Brust verursachen. Wenn Sie ein brennendes Gefühl in Ihrer Brust haben, denken Sie vielleicht, dass es sich um Verdauungsstörungen oder Sodbrennen handelt. Schmerzen in der Brust können sich eher wie ein brennendes Gefühl oder sogar wie eine Magenverstimmung anfühlen. In einigen Fällen können Patienten Bauchschmerzen verspüren. Dieses Symptom kann bei Frauen häufig auftreten. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn dieses Symptom häufig auftritt.

Symptome chronischer ischämischer Brustschmerzen

Symptome (9): Erhöhte Herzfrequenz

Chronische ischämische Brustschmerzen werden durch eine verminderte Durchblutung Ihres Herzmuskels verursacht. Wenn der Blutfluss zum Herzen abnimmt, ergreift unser Körper sofortige Maßnahmen, um das Problem zu beheben. Dies erhöht normalerweise den Adrenalinspiegel, um die Rate zu beschleunigen, mit der das Herz Blut in den Körper pumpt. Dies kann also zu einem schnelleren Herzschlag führen. Ihr Herz kann schneller schlagen und versuchen, den Blutfluss zu verbessern.

Symptome chronischer ischämischer Brustschmerzen

Symptome (10): Angst

Wie bereits erwähnt, setzt unser Körper als Reaktion auf Stress Adrenalin frei, wenn der Blutfluss zum Herzen abnimmt. Dies kann zu einem schnellen Herzschlag und Angst führen. Angst ist auch eine normale Reaktion auf Schmerzen, besonders wenn die Beschwerden in der Brust auftreten. Angst kann die Symptome verschlimmern und dazu führen, dass viele andere Symptome auftreten. Angst selbst kann auch Symptome wie einen schnellen Herzschlag, Schwindel und Schmerzen verursachen, daher ist es wichtig, ruhig zu bleiben.

Symptome chronischer ischämischer Brustschmerzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.